SURE PETCARE EDELSTAHL-SCHALEN

(getestet von Dani mit Hazel, Poppy und Bono)
*Beitrag enthält Werbung*

Wie könnte es anders sein: wir melden uns mal wieder mit einem Produkttest "Rund um die Katze". 

Wie ihr oben sehen könnt, war unser Seelenkater Bono zum Zeitpunkt dieses Produkttests noch bei uns. Er ist es auch, den ihr auf den Fotos hier im Bericht sehen könnt. Das war quasi sein letzter Produkttest, den er gemeinsam mit uns durchgeführt hat, ehe er vor nicht ganz 2 Monaten bei seiner neuen Familie eingezogen ist und seit dem dort sein Unwesen treibt... und ich kann euch sagen: sie LIEBEN ihn ohne Ende, den kleinen weltbesten Kater mit immerzu Flausen im Kopf! Uff... tut immer noch weh... deswegen Schluss an dieser Stelle... wir legen los mit dem Bericht zu den wirklich fabelhaften Edelstahl-Schalen von Sure Petcare. 

Diese Edestahl-Schalen kamen im Sommer 2017 neu auf den Markt und wir haben einfach mal angefragt, ob wir vielleicht einen Test machen dürfen mit diesen neuen Schalen. Das lag nahe, da wir den Surefeed Futterautomaten schon seit nun fast 4 Jahren haben (für jede Katze ihren eigenen... auch Bono hat seinen NATÜRLICH als Aussteuer mitbekommen und darf ihn in seinem neuen Leben selbstverständlich weiterhin nutzen) und schlicht begeistert sind von diesem tollen Automaten! 

Glücklicherweise hat Sure Petcare unsere Anfrage positiv beantwortet und wir haben 2 Packungen zu je 2 Edelstahl-Schalen kostenfrei zum ausgiebigen Testen zur Verfügung gestellt bekommen. 

Der erste Eindruck war schon mal durchweg positiv! Die machen richtig was her und sehen total schick aus - wirklich! Aber guckt selbst: 


Sehen edel aus, oder? EDELstahl halt 😊
Die Schalen bestehen durch und durch aus Edelstahl, bis auf den kleinen Rand oben, der ist aus Gummi, damit der luftdichte Einsatz in dem Futterautomaten oder der Futterschale gewährleistet ist. 

Hier könnt ihr den Gummirand von nahem sehen: 
Alle drei Katzen, Hazel, Poppy und Bono, haben die neuen Schalen aus dem so ganz anderen Material sofort und ohne zu Zögern akzeptiert und angenommen. Die Schalen passen genau so perfekt in unsere SureFeed Automaten, wie die bisherigen Schalen aus Kunststoff auch - so weit also noch kein Unterschied. Außer natürlich dem augenscheinlichen Unterschied: die Edelstahl-Schalen sehen einfach edler aus als die bunten Kunststoff-Schalen. Das ist natürlich nur für uns Menschen wichtig... den Katzen ist das sicherlich egal. Mir haben die bunten Schalen auch sehr gut gefallen und wir nutzen sie natürlich auch weiterhin. So schön farbenfroh und fröhlich wie sie sind. Wir haben auch eine ganze Menge davon, damit wir immer mal wechseln können und nicht jedes Mal alles mit Hand aufwaschen müssen. 

Ganz deutlich wurde uns der Unterschied der beiden Schalen klar, als wir sie gestapelt haben. Die neuen Edelstahl-Schalen lassen sich wunderbar platzsparend stapeln und verstauen. Bei den Kunststoff-Schalen funktioniert das nicht so ohne weiteres. Vier Schalen Edelstahl sind genau so hoch wie 2 Schalen Kunststoff... nicht zu verachten, wie wir finden, oder was meint ihr? Schließlich hat man im Küchenschrank (dort werden bei uns die Futterschalen aufbewahrt) nicht unendlich Platz. Das ist ein absoluter Pluspunkt, wie wir finden! Da wackelt und rutscht nichts, alles bombenfest und schön klein und platzsparend! Perfekt! 

Gegenüberstellung Kunststoff und Edelstahl
Die neuen Edelstahl-Schalen sind laut Hersteller spülmaschinenfest. Wunderbar! Oder was meint ihr? Ich finde das einfach nur praktisch. Und vor allem hygienischer als die althergebrachte Handwäsche. 

Hm, gut, ich gebe es zu... ich habe auch schon die Kunststoff-Schalen, die eigentlich nicht als spülmaschinengeeignet gehandelt werden, irgendwann einfach in die Spülmaschine getan. So nach dem Motto: "wenn´s kaputt geht, war es nix wert". Tja, was soll ich sagen? Sie halten es wunderbar aus. Lediglich die Gummidichtung oben hat ggf. einen kleinen Knick durch die Halterungen in der Spülmaschine. Der gleicht sich aber nach einiger Zeit wieder aus. 
Die Edelstahl-Schalen sind ja nun offiziell spülmaschinenfest und das ist auch wirklich so! Keine Knicke im Gummi, alles einfach blitzblank sauber und rein! Und das bei 70°C, die unsere Spülmaschine im Regelfall läuft. Hierbei ist es auch völlig egal, ob man die Schalen in den oberen oder unteren Korb stellt. Wir konnten da keinen Unterschied feststellen. Und wir spülen die Schalen nahezu immer mit Maschine! Seit viiiielen Wochen! Wir haben die Edelstahl-Schalen also wirklich dem Härtetest unterzogen. 
Beide Schalen-Varianten lassen sich in der Maschine waschen - Edelstahl mit kleinem Vorteil, was die Gummidichtung am Rand der Schalen betrifft. 

Das Handling der Edelstahl-Schalen ist denkbar einfach: füllen, ab in den Automaten (oder die luftdichte Futterschale, je nachdem, was man sein Eigen nennt) und fertig! Unsere Katzen haben die Schalen wie bereits erwähnt ohne jegliches Zögern angenommen. Die Schalen lassen sich wunderbar säubern, übrig gebliebene Futterreste gleiten förmlich heraus, ohne groß Haushaltstuch oder Löffel bemühen zu müssen und das Putzen geht mit Hand sehr gut aber bequemer auch supertoll mit der Spülmaschine. 

Lecker gefüllte Futterschalen... ein Augenschmaus für unser Katzen
Hier in diesem Test geht es um die Edelstahl-Futterschalen... ich möchte dennoch einen ganz kurzen Schlenker zum SureFeed-Futterautomaten machen. Wie oben bereits erwähnt, hat jede unserer Katzen ihren eigenen Automaten... Bono, der sich in Rekordgeschwindigkeit an das Bedienen des Automaten gewöhnt hat, hat seinen natürlich mitgenommen beim Einzug in seine neue Welt. 

Ich könnte (und mache das in gewissen Foren oder wenn ich danach gefragt werde) ein Loblied anstimmen zu dem SureFeed-Futterautomat. Er ist eine solche Erleichterung im täglichen Leben. Vor SureFeed haben uns unsere Katzen früh morgens geweckt, weil sie Hunger hatten. Das ist unter der Woche okay, weil wir da ohnehin um 4:45 Uhr aufstehen... also im Regelfall VOR den Katzen, HA! Aber am Wochenende oder im Urlaub war das einfach nur ätzend! Seit SureFeed können wir ausschlafen ohne Ende! Ich erkläre euch kurz, warum: 

Unsere Katzen bekommen 2 Mal am Tag frisches Nassfutter.... wenn sie besonders hungrig sind auch durchaus 3 Mal. Nun sind unsere Mädels keine "Schlinger" und "Vielfraße" sondern - wie für Katzen eigentlich üblich - Häppchenfresser. Sie knabbern hier mal ein bisschen, verspachteln dann 2 Stunden später nochmal eine Portion und nach einer weitern Stunde meldet sich das kleine Hüngerchen vielleicht schon wieder. Das geht super, wenn man den ganzen Tag daheim ist. Aber wenn man - wie das bei uns der Fall ist - ganztags im Berufsleben unterwegs ist, wird es schon schwieriger. Aber nicht mit dem SureFeed! Morgens bekommt jede ihre Portion Nassfutter und die bleibt in diesem himmlischen Automaten (ihr meint, ich übertreibe??? Oh nein!! Das ist mein voller Ernst!!) den ganzen Tag bis wir wieder daheim sind schön frisch und feucht. Ohne Fliegen. Ohne Staub. Ohne Eintrocknen. GENIAL!!! 

Abends tauschen wir dann aus... eventuelle Futterreste fliegen in die Toilette, neuer Napf, neues Futter, ab in den Automaten, fertig! Die Mädels können dann wann immer sie möchten bzw. der Hunger sie plagt, eine Runde mampfen. Auch nachts! Auch früh morgens! Auch am Wochenende! Direkt mit Einführung der Automaten bei uns daheim war das Wecken in aller Herrgottsfrüh´ Geschichte! 

Außerdem bekommt Hazel mit ihrer "Faultierverdauung" Futterzusätze, die Poppy nicht bekommen soll. Auch das ist Dank des Automaten kein Problem. Ebenso wie z.B. Medikamente, die man über das Futter temporär zuführen muss. Durch die Chipsteuerung kommt jede nur an ihren eigenen Automaten. Wie genial ist das denn, fragt ihr euch jetzt bestimmt?! Ja! Das dachten wir uns auch. 

Ich möchte nicht näher darauf eingehen, wie das mit dem Gewöhnen an den Automaten funktioniert etc... da es hier um die Schalen geht und nicht um den Automaten. Wenn ihr dazu Fragen habt: schreibt sie unter diesen Bericht in den Kommentar... ich antworte garantiert! 

Bono und sein Futterautomat

Fazit: 

Wir sind von den Edelstahl-Schalen für den SureFeed-Futterautomaten bzw. die SureFeed Futterschale überzeugt... voll und ganz! Sauber, einfache Handhabung, hohe Akzeptanz, spülmaschinenfest. 

So ein Set mit zwei Schalen kostet beim Hersteller UVP 25,- €, was in meinen Augen nach der nun doch recht langen Testzeit absolut gerechtfertigt ist. Zum Vergleich: die Kunststoff-Schalen kosten UVP 8,99 € pro Stück, bei 2 Schalen also 17,98 €... günstiger als die Edelstahl-Schalen, das schon, ja. Nach den von uns über den längeren Zeitraum gemachten Erfahrungen würde ich aber doch eher zu den Edelstahl-Schalen greifen. Wir können diese Schalen nur empfehlen! 

Da es immer wieder Katzenhalter gibt, die darüber klagen, dass ihre Katzen Kinnakne haben und die deswegen nur Schalen aus Keramik/Stein/Porzellan nehmen können, wäre es vielleicht ein Denkanreiz für Sure Petcare, sich über Näpfe aus anderen Materialien Gedanken zu machen? Wobei ich nicht weiß, wie man die Luftdichtigkeit des Gummirandes an einem Keramiknapf anbringen kann... rein technisch. Aber dafür gibt es ja Entwickler und Techniker... sollen die sich mal ihre Köpfchen zerbrechen 😊

Für uns ist der SureFeed Futterautomat UND die Edelstahl-Schalen eine absolute Bereicherung! Wir möchten beides NIE mehr missen. 



Wenn ihr euch über die Edelstahl-Schalen näher informieren möchtet, könnt ihr das hier tun: https://www.surepetcare.com/de-de/accessories (runterscrollen).

Wenn ihr mehr wissen möchtet, ihr Fragen habt oder euch sonst was auf der Seele brennt: lasse es uns wissen und schreibt einen Kommentar unter diesen Bericht! 

#surepetcare #surefeed #edelstahl #katze #cat #futterautomat #chipgesteuert #produkttest #julani #foodbowl #futterschale 

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

FELIX SOßENSCHMAUS

(getestet von Dani mit Hazel und Poppy) *Beitrag enthält Werbung* Auch wenn mich das Futter nicht überzeugt, stelle ich euch hier gerne d...