BUCHREZENSION: „NÄCHSTES JAHR IN HAVANNA“ VON CHANEL CLEETON

(gelesen von Dani)
*Beitrag enthält Werbung*


Eine… oder nein: zwei Liebesgeschichten, die in Havanna/Kuba spielen. Einmal das Havanna um 1958 und dann um 2017. Ein Buch, das wirklich grandios sein kann... das aber leider meiner Meinung nach einen sehr schwachen Anfang hat. Aber von vorne:



1958: Elisa, Tochter des „Zuckerbarons“ und damit Spross der in Kuba angesehenen und reichen Familie Perez wächst mit ihren 3 Schwestern im politisch arg gebeutelten Kuba auf. Eigentlich gehen diese ganzen politischen Wirren mehr oder weniger an ihr vorbei. Dann aber trifft sie Pablo, einen politisch aktiven Mann, der unter ihrem Stand ist und der zudem auf der „gegnerischen Seite“ ist, den sie daher niemals ihrer Familie vorstellen kann. Pablo verändert einfach alles in Elisa´s bis dahin sehr behütetem und privilegiertem Leben. Dann geschehen aber schreckliche Dinge, die auch vor der Familie Perez nicht halt machen und die ganze Familie verlässt Kuba Richtung USA, wo sie fortan als Exil-Kubaner leben.

2017: Marisol, Enkelin von Elisa, geboren und aufgewachsen in den USA, macht sich mit der Asche ihrer Großmutter auf nach Kuba. Sie wird das Land ihrer Familie nun zum ersten Mal kennenlernen und erhofft sich, einiges über das alte Kuba  zu erfahren, von dem sie so viel von ihrer Großmutter erzählt bekommen hat und das Zeit ihres Lebens ein fester und wichtiger Bestandteil war. Auch Marisol begegnet in Kuba den dort noch immer herrschenden politischen schwierigen Zuständen und natürlich auch… einem Mann, Luis. Gemeinsam erfahren sie einiges über Elisa und nach und nach kommen Dinge zum Vorschein, die sich Marisol niemals hätte träumen lassen.

Klick auf das Bild für eine größere Ansicht

Bis knapp vor der Hälfte des Buches fand ich dieses eher langweilig und nichtssagend. Für mich gab es absolut zu wenig politische/historische Handlung, es ging nur um Elisa und Marisol und deren aktuelles Leben, was eher wenig aufregend ist. Sicher, es hätte aufregend sein können, wenn die Charaktere einfach mehr Tiefgang gehabt hätten. Ich liebe Bücher, in denen einem die Personen entweder ans Herz wachsen oder die man aus tiefstem Herzen verabscheuen kann. Einfach Charaktere, mit denen man gemeinsam das Buch durchlebt und fühlt. Das hat mir hier leider fast vollständig gefehlt. Alles kratzte nur so ein bisschen an der Oberfläche. Ich war nahe dran, die Lektüre abzubrechen. Habe mich aber durchgebissen, da ich ja schließlich eine Rezension schreiben wollte.

Zum Glück bin ich dran geblieben, da es ab etwa der Hälfte dann wirklich deutlich besser wurde. Nun kam die unbestreitbar mächtig interessante Geschichte Kubas endlich zum Tragen und war Hauptbestandteil des Buchs. Die politischen Umwälzungen wurden nun endlich in die Geschichten von Elisa und Marisol mit eingeflochten und machten das Lesen damit um gefühlte 200% spannender und fesselnder. Nun nahmen auch beide Geschichten – vor allem natürlich Elisa´s – Fahrt auf und alles fügte sich zusammen.

Die erste Seite - klick für größere Ansicht

Schade nur, dass es so lange gedauert hat. Meiner Meinung nach hätte man gleich von Anfang an viel mehr daraus machen können, was dem Buch einfach sehr gutgetan hätte. Viel mehr Tiefgang, viel mehr Menschlichkeit und Humor und weniger nur an der Oberfläche kratzendes Geschreibsel. Dann wäre es ein Buch gewesen, dem ich sehr gerne die vollen 5 Punkte gegeben hätte. So sind es leider nur 3 Punkte (bzw. 3,5 wenn ich halbe Punkte geben könnte).

Nebenbei bemerkt: ich könnte mir gut vorstellen, dass dieses Buch – in den Händen eines guten Regisseurs – einen wirklich tollen Film ergeben könnte: Liebe, Familie, Freundschaft, Macht, Mut, politische Geschehnisse, Leid, Tod… hier ist alles drin. Wäre schön gewesen, wenn das alles auch im Buch von der ersten Seite an so umgesetzt worden wäre, wie ab etwa der Hälfte.


Das Taschenbuch ist erschienen im Heyne-Verlag unter der ISBN: 978-3-453-42278-0 und umfasst 464 Seiten. Ich durfte es über Randomhouse Testleser lesen (klick auf den Link für mehr Informationen) und sage DANKE dafür! 

📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚

Bitte beachtet, dass die Rechte an den Bildern und Texten dieses Blogs bei uns liegen und diese ohne unsere vorherige Genehmigung nicht vervielfältigt werden dürfen.


Die Produkte wurden uns kostenlos/vergünstigt zur Verfügung gestellt (außer im Text ist etwas anderes erwähnt). Dieser Umstand beeinflusst unsere Meinung in keiner Weise. Wir agieren hier als Privatpersonen und erhalten kein Geld für unsere Bloggertätigkeit.
(Werbung).

SAAL DIGITAL WANDBILD

(getestet von Dani)
*Beitrag enthält Werbung*


Wer mag es nicht, seine Lieblingsfotos daheim an die eigenen vier Wände zu hängen? Immer wieder ein toller Blickfang und eine wunderschöne Erinnerung an die besten Momente. Ich durfte an einem Produkttest von Saal Digital teilnehmen und habe dazu einen Gutschein über 50,00 Euro erhalten, den ich für ein von mir selbst gestaltetes Wandbild einlösen durfte. 

Man kann das Wandbild entweder über den Webshop bestellen, über die Saal Digital App oder über die Saal Design Software. Diese ist schnell herunter geladen und dann konnte es mit dem aussuchen und bestellen auch schon losgehen. 


Hier die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten für ein Wandbild.
Klick auf das Foto für eine größere Ansicht.
(Quelle Foto: www.saal-digital.de)
Ich habe mich für Acrylglas im Format 30x45 cm mit Standard-Aufhängung entschieden. Hier gibt es wirklich viele Größen zur Auswahl, beginnend mit 20x20 bis 50x100 - also für jeden was dabei. 


Die hier aufgeführten Preise sind natürlich alle unverbindlich und spiegeln lediglich den heute aktuellen Standard wider. 

An dieser Stelle (Bild oben) muss man sich auch schon für Hoch- oder Querformat entscheiden. Ich habe das wohl übersehen und war beim nächsten Schritt dann etwas ratlos, weil mein ausgewähltes Foto nicht zum voreingestellten Querformat gepasst hat. Nach einigem Suchen bin ich dann aber auf die Lösung meines Problems gestoßen und alles war gut. 

Das Gestalten des Bildes selbst ist dann aber wirklich kinderleicht und quasi selbsterklärend. 
Mein Foto für das Wandbild war aus unserem Englandurlaub, einer der Royal Guards 💂. Es war ein wunderschöner Urlaub und wir lieben England und Schottland ohnehin sehr und ein Royal Guard mit seiner Bärenfellmütze ist neben dem obligatorischen Doppeldeckerbus und den Telefonzellen sicherlich DAS Markenzeichen Londons schlechthin. 

Einige wenige Tage nach Aufgabe der Bestellung klingelte dann auch schon der Postbote. Mein Royal Guardsman war super sicher verpackt, was mir schon mal sehr gut gefallen hat.



Das Bild kam sicher verpackt bei mir an

Ausgepackt sah das ganze dann so aus
Die Vorderseite des Acrylglases ist nochmal zusätzlich durch eine Klebefolie geschützt, die man aber ganz easy abziehen kann. 





Sogleich sind mir die wirklich brillanten, originalgetreuen Farben ins Auge gestochen... ich bin SEHR zufrieden mit der Bildqualität!  


Neben den beiden Aufhängern (ich habe wie oben erwähnt die Standard-Aufhängung gewählt) lagen auch zwei "Klebebubbel" zum Abstandhalten dabei. Das fand ich auch sehr gut. 



Das Anbringen der Halterungen auf der Rückseite des Bildes ist wirklich kein Hexenwerk: Bild fettfrei machen, mit Maßstab identische Höhe und Abstand ausmessen und anzeichnen, dann die Folie abziehen und die Teile aufkleben. Wie genau, ist auf den Halterungen auch nochmal explizit vermerkt: 



Unten kommen dann noch die beiden "Bubbels" drauf und schon ist das Bild bereit, um an die Wand zu kommen. 


Bei uns soll es an die Wand oben am Treppenaufgang zu Schlafzimmer & Co. kommen. Der Royal Guard begrüßt dann quasi jeden, der sich in die heiligen Hallen vorwagt 😉.

Alledings ist dort noch ein Klebewandbild, also eine Art Wandtattoo dran. Das hängt dort seit ca. 4 Jahren und ich dachte mir: "ach, dass ziehe ich schnell ab, dann ist die Wand frei und unser neues, schönes Bild kann da hin". Tja, Satz mit X, das war wohl nix. Dieses Klebebild kriegt man nur in minikleinen Millimeterfitzelchen abgezogen. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich hätte schreien können! Da müssen wir wohl mal mit heißem Damp ran und die Klebefolie erst mal weich machen... vielleicht und hoffentlich lässt sie sich dann besser abziehen. Derzeit verunziert nun also ein angerupftes Wandbild die ausgewählte Wand und ich konnte daher kein Foto von unserem Acrylbild an seinem Bestimmungsplatz machen. Schade. Ich habe es aber kurzerhand ins Esszimmer gehängt, an einen dort vorhandenen Nagel, neben dem ich einfach vorübergehend für die Aufnahme einen 2. reingeklopft habe. Dort hängt es allerdings so ungünstig, dass das Licht der gegenüberliegenden Fenster sich spiegelt und vom eigentlichen Bild nichts zu sehen ist. Also habe ich mich ein wenig verrenken müssen, um ein spiegel- und blendfreies Foto hinzubekommen. So sieht es dann auch aus 🙈.


Ihr könnt aber sicher sein, dass das Wandbild selbst wirklich wunderschön ist, mit prallen, satten Farben und einer tollen Qualität. Natürlich ist es nicht gerade billig, sich so ein Acrylwandbild machen zu lassen. Aber seinen Preis ist es allemal wert. Und für die liebsten und schönsten Erinnerung doch sowieso.

Ich kann die Wandbildgestaltung von Saal-Digital wärmstens empfehlen und rate euch: schaut euch auf der Homepage von Saal-Digital einfach mal um und guckt, was dort alles angeboten wird: www.saal-digital.de 

#saaldigital #wandbild #foto #acrylbild #acrylglas #deko #fotoprodukt


💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂💂

Bitte beachtet, dass die Rechte an den Bildern und Texten dieses Blogs bei uns liegen und diese ohne unsere vorherige Genehmigung nicht vervielfältigt werden dürfen.

Die Produkte wurden uns kostenlos/vergünstigt zur Verfügung gestellt (außer im Text ist etwas anderes erwähnt). Dieser Umstand beeinflusst unsere Meinung in keiner Weise. Wir agieren hier als Privatpersonen und erhalten kein Geld für unsere Bloggertätigkeit.
(Werbung).

DELI REFORM GUTES AUFS BROT

(getestet von Dani)
*Beitrag enthält Werbung*


Immer nur Butter aufs Brot ist euch auch zu langweilig? Dann habe ich hier einen tollen Tipp für euch: Deli Reform Gutes aufs Brot. Mir wurde dieser cremige Brotaufstrich in den Sorten gesalzen und ungesalzen kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt von Deli Reform - ganz herzlichen Dank dafür! 

links ungesalzen, recht gesalzen

Gern stelle ich euch beide Sorten näher vor. 

Deli Reform Gutes aufs Brot UNGESALZEN

Deli Reform bringt Gutes aufs Brot. Die Kombination mit drei ausgewählten Zutaten - gute Butter, wertvolles Rapsöl und leckere Buttermilch. Die Buttermilch verleiht dem Brotaufstrich seine besondere Frische im Geschmack. So entsteht ein streichzarter Brotaufstrich mit einem cremig frischen Geschmack.
Deli Reform Gutes aufs Brot schmeckt nicht nur cremig frisch, sondern ist durch das wertvolle Rapsöl auch eine natürliche Quelle an Omega 3 und Vitamin E. Frei von Konservierungsstoffen.
Streichzart auf Brot ein Genuss und auch ideal zum Kochen und Backen geeignet.

KLICK aufs Foto für eine größere Ansicht
(Quelle Foto: deli-reform.de)

Soweit der Hersteller zu seinem Produkt.

Ich habe die ungesalzene Variation vor allem als Aufstrich auf Brot und Brötchen verwendet. Wunderbar ist die wirklich super Streichfähigkeit, auch direkt aus dem Kühlschrank. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die cremige, fast ölig-zarte Konsistenz. Da muss man sich als Butteresser erst einmal dran gewöhnen. Am besten schmeckt es mir, wenn ich nur ein bisschen davon auf das Brot streiche, ich finde, da kommt der Geschmack am besten zur Geltung. Wenn man zuviel nimmt, überlagert das cremig-ölige Mundgefühl jeglichen Geschmack. Mir persönlich schmeckt Deli Reform Gutes aufs Brot ungesalzen sehr gut. 



Deli Reform Gutes aufs Brot GESALZEN

Auch hier erst einmal wieder die Infos vom Hersteller: 

Deli Reform bringt Gutes aufs Brot. Die Kombination mit drei ausgewählten Zutaten - gute Butter, wertvolles Rapsöl und leckere Buttermilch. Die Buttermilch verleiht dem Brotaufstrich seine besondere Frische im Geschmack. So entsteht ein streichzarter Brotaufstrich mit einem cremig frischen Geschmack.
Deli Reform Gutes aufs Brot schmeckt nicht nur cremig frisch, sondern ist durch das wertvolle Rapsöl auch eine natürliche Quelle an Omega 3 und Vitamin E. Frei von Konservierungsstoffen.
Mit dem Zusatz von 1,3 % Meersalz ist Deli Reform Gutes aufs Brot ein herzhaft leckerer Genuss. Streichzart auf Brot und auch ideal zum Kochen und Backen geeignet.
KLICK aufs Foto für eine größere Ansicht
(Quelle Foto: deli-reform.de)
Mir persönlich ist die Salznote dieser Sorte viel zu schwach ausgeprägt. Ich häte hier wirklich gern einen wesentlich salzigeren Geschmack gehabt. Nichtsdestotrotz schmeckt auch diese Variante sehr gut auf Brot oder Brötchen, vor allem bei deftigem Belag. 


Und auch zum Verfeinern von Gemüse wie z.B. Spargel eignet sich die gesalzene Variante sehr gut. Ich habe es beispielsweise zu meinem Spargel ins Kochwasser gegeben: 


Im Rahmen des Produkttests habe ich von Deli Reform auch einen wirklich schöne Vesperbox bekommen, mit der Aufgabe, diese mit etwas Leckerem zu füllen, was mit Gutes aufs Brot zubereitet wurde. Da musste ich nicht lange nachdenken: ich LIEBE Club Sandwich! Also habe ich dieses zubereitet. Die Hähnchenbrust habe ich beim Fertiggaren im Backofen mit Gutes Aufs Brot verfeinert (ein Flöckchen auf die Brust gegeben) und die Sandwichscheiben wurden natürlich mit Gutes aufs Brot bestrichen. 


Hier könnt ihr ein ganz kurzes Filmchen dazu ansehen: 


Alles in allem finde ich beide Sorten sehr gut und eine gelungene Alternative zur herkömmlichen Butter. Die salzige Sorte könnte salziger sein, aber sonst bin ich vor allem von der tollen Streichfähigkeit mehr als begeistert. 



Wenn ihr euch nun noch mehr über diese beiden Produkte oder auch generell über das Sortiment von Deli Reform informieren möchtet, könnt ihr das über diesen Linke tun: Deli Reform Homepage

🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴🍴

Bitte beachtet, dass die Rechte an den Bildern und Texten dieses Blogs bei uns liegen und diese ohne unsere vorherige Genehmigung nicht vervielfältigt werden dürfen.

Die Produkte wurden uns kostenlos/vergünstigt zur Verfügung gestellt (außer im Text ist etwas anderes erwähnt). Dieser Umstand beeinflusst unsere Meinung in keiner Weise. Wir agieren hier als Privatpersonen und erhalten kein Geld für unsere Bloggertätigkeit.

(Werbung).

NIVEA Q10 POWER ANTI-FALTEN+STRAFFUNG INTENSIV KUR UND NACHTPFLEGE

(getestet von Dani)
*Beitrag enthält Werbung*


Welche Frau träumt nicht davon, jünger und strahlender auszusehen und glattere, faltenfreie Haut zu haben? Vielleicht habe ich hier was für euch: nämlich die NIVEA Q10 Power Pflege, die ich als NIVEA Botschafterin für euch testen durfte. 

Im Testpaket waren auch ein paar Pröbchen für Mittester drin.
Alle Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Ich durfte zum einen die NIVEA Q10 Power 10-Tage-Intensivkur testen und zum anderen die NIVEA Q10 Power Nachtpflege. Beginnen wir mit der Intensivkur: 

NIVEA Q10 Power 10-Tage-Intensivkur 

Die NIVEA Q10 Power Anti-Tiefe-Falten + Straffung 10-Tage-Intensivkur kombiniert zellaktives Q10 mit der höchsten Konzentration an Kreatin und mildern selbst tiefe Falten effektiv. 

Q10 und Kreatin sind hauteigene Wirkstoffe, deren natürliche Konzentration in der Haut mit zunehmendem Alter sinkt. Die Haut hat weniger eigene Energie, um sich selbst zu regenerieren. Mit der Zeit werden Falten und andere Anzeichen der Hautalterung sichtbar. DIE FORMEL Die patentierte Formel ist eine Intensiv Kur, die hauteigenes Q10 und Kreatin kombiniert. Sie enthält die höchste Konzentration an Kreatin innerhalb der NIVEA® Q10 POWER Serie und stimuliert die hauteigene Kollagenproduktion: Q10 POWER Anti Tiefe Falten + Straffung 10 Tage Intensiv Kur.
  • Mildert Falten sichtbar und verlangsamt das Auftreten neuer Falten
  • Spendet intensive Feuchtigkeit
  • Verträglichkeit ist dermatologisch bestätigt


(Quelle Foto: nivea.de)

Soweit der Hersteller zu seinem Produkt. 

Ich selbst kann das zum Teil bestätigen. Klar... ich kann jetzt nicht behaupten, dass mein Gesicht nach den paar Tagen Anwendung (ich bin noch nicht ganz durch mit den 10 Tagen) völlig jung, frisch und faltenfrei ist. Nein. Das wäre ja dann auch ein echtes Wundermittelchen. Aber ich kann sehr wohl bestätigen, dass mein Gesicht frischer und gepflegter aussieht, was sicherlich mit der tollen Feuchtigkeit zusammenhängt, die diese Kur meiner Haut spendet. 

Die Anwendung des wirklich putzig kleinen Fläschchens ist denkbar einfach: kurz schütteln, eine etwa erbsengroße Menge entnehmen und diese auf das Gesicht auftragen. Fertig. Die Creme hat einen wunderbaren Duft und - ganz wichtig wie ich finde - zieht sehr schnell ein. Das ist auch wichtig, denn direkt danach kann man die weiterführende Pflege auftragen. In meinem Fall also die NIVEA Nachtpflege.

NIVEA Q10 Power Nachtpflege

Die reichhaltig Q10plus Anti-Falten Nachtpflege mildert Fältchen sichtbar, unterstützt die hauteigene Regeneration und spendet intensive Feuchtigkeit. 

Die Nachtpflege mit einer Formel mit Q10 und Kreatin mildert die Faltentiefe spürbar und unterstützt die Hautregeneration während der Nacht: Q10 Power Anti-Falten + Straffung Regenerierende Nachtpflege.
  • Versorgt Ihre Haut während der Nacht intensiv mit Feuchtigkeit
  • Mildert die Faltentiefe sichtbar und verlangsamt das Auftreten neuer Falten
  • Verträglichkeit dermatologisch bestätigt

(Quelle Foto: nivea.de)

Ich habe diese Nachtpflege nun seit einigen Tagen regelmäßig, also jeden Abend vorm Schlafengehen nach dem Reinigen meines Gesichts und dem Auftragen der Intensiv-Kur, aufgetragen. Was mir auch hier wieder sofort aufgefallen ist, ist dieser wirklich tolle Duft. NIVEA Produkte duften einfach himmlisch, wie ich finde! 

Ganz toll ist auch die Handhabung: ein bisschen von der Creme (nicht viel, da sie sehr ergiebig ist) auf das Gesicht auftragen. Fertig. Sie zieht super flott ein, hinterlässt keinen klebrigen, feuchten Film auf der Haut, so dass ich wirklich direkt danach unbesorgt mein Gesicht ins Kopfkissen drücken und schlafen konnte 😊.

Am nächsten Morgen ist mir direkt aufgefallen, dass meine Haut wunderbar samtigweich und gepflegt war. Ganz hervorragend, wirklich! Zur Antifalten-Wirkung kann ich noch nichts sagen, dafür wende ich das Produkt noch zu kurze Zeit an. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. 


Guckt nicht so genau hin 🙈

Ich persönlich kann beide Produkte wärmstens empfehlen. Und nicht nur ich, sondern auch meine Kolleginnen, an die ich die Pröbchen verteilt habe. Deren Feedbacks waren durchweg positiv! 

Wer nun neugierig geworden ist, kann sich auf der Seite von Nivea gern näher über die Produkte erkundigen. 
Hier der Link zur 10-Tage-Intensivkur: KLICK MICH
Hier der Link zur Nachtpflege: KLICK MICH

Und wer sich generell über das NIVEA-Botschafter-Programm informieren möchte, für den ist dieser Link hier: KLICK MICH

#NIVEA #NIVEALiebe #Q10Power_Botschafter

Bildergebnis für Nivea

Bitte beachtet, dass die Rechte an den Bildern und Texten dieses Blogs bei uns liegen und diese ohne unsere vorherige Genehmigung nicht vervielfältigt werden dürfen.

Die Produkte wurden uns kostenlos/vergünstigt zur Verfügung gestellt (außer im Text ist etwas anderes erwähnt). Dieser Umstand beeinflusst unsere Meinung in keiner Weise. Wir agieren hier als Privatpersonen und erhalten kein Geld für unsere Bloggertätigkeit.
(Werbung).


MARTINI BIANCO & TONIC UND MARTINI FIERO & TONIC

(getestet von Dani)
*Beitrag enthält Werbung*


Fertig gemischte Martini-Longdrinks... diese Leckerheit durfte ich über Brandnooz testen. Und zwar zwei Sorten. Nämlich MARTINI Bianco & Tonic und MARTINI Fiero & Tonic. Also WEISS und ROT. 


Aufregend, wenn das Testprodukt kommt... 

...und das alles war drin!

MARTINI Bianco & Tonic


Ein moderner Klassiker aus den 1970er Jahren, den den MARTINI Bianco in einen erfrischenden Longdrink verwandelt. Eiskaltes Tonic Water mildert die süßen Vanillenoten und sorgt für einen frischeren Abgang. 



Ich habe den MARTINI Bianco & Tonic pur oder auch mal gemischt mit Orangenlimonade getrunken oder - wie auf dem Foto zu sehen - mit einigen Himbeeren verziert. Alle Variationen schmecken mir persönlich sehr gut. Eines muss aber immer sein: EISKALT (egal ob mit Eiswürfeln oder eben frisch aus dem knackig kalten Kühlschrank) muss dieser Longdrink genossen werden, mir schmeckt er nur dann wirklich gut. 

Gerade, wenn es draußen die Abendsonne heiß auf uns herunter bruzzelt und wir einen langen Arbeitstag hinter uns haben ist der eiskalte MARTINI & Tonic einfach ein wunderbarer Feierabendeinläuter! 


Sein Geschmack ist süßlich-herb mit einem Hauch Vanille und der typischen leichten Bitternote von Wermuth. 

Wie gesagt: meine kleinen Testfläschchen waren schon fertig gemixt und mir ist nicht ganz klar, ob es diese fertigen Longdrinks irgendwann im Handel zu kaufen gibt. Bisher konnte ich nichts dazu entdecken. Schön fände ich es, weil gerade die Größe der Fläschchen (150 ml) perfekt ist für einen Drink am Feierabend oder zum Mitnehmen z.B. im Sommer zum Badesee, in der Kühltasche. 

Wer sich den Longdrink selber mischen möchte, kann das natürlich auch gern tun. Hier das Rezept dazu: 

(Für eine größere Ansicht KLICK auf´s Bild)
Quelle: https://www.martini.com/de/de/drinks/martini-bianco-tonic/)



MARTINI Fiero & Tonic

Ein erfrischen fruchtiger Aperitif, der durch die Blutorangen und weitere Zitrusfrüchte seinen typisch mediterranen Geschmack erhält. Bei der Herstellung von MARTINI Fiero verschmelzt die Süße der Blutorange perfekt mit der Bitteren.



Der Fiero & Tonic schmeckt ganz anders als der Bianco. Er ist fruchtiger und süßer - aber auch sehr lecker. Ich habe beide Sorten nun mehrfach probiert und kann immer noch nicht wirklich sagen, welcher mir besser schmeckt. Das variiert von Tag zu Tag. Ist wohl stimmungsabhängig. 

Auch der Fiero & Tonic will EISkalt genossen werden. Dann schmeckt er am besten. 

Auch hier gibt es natürlich ein Rezept, mit dem ihr euch den MARTINI Fiero & Tonic selber mixen könnt, sollte es die kleinen Longdrinkflaschen nicht zu kaufen geben: 

(Für eine größere Ansicht KLICK auf´s Bild)
Quelle: https://www.martini.com/de/de/drinks/fiero-tonic/)

Selbstverständlich habe ich nicht alle Fläschchen alleine weggebichelt (auch wenn die Versuchung groß war 😉). Nein, ich habe natürlich wie immer einige meiner lieben Kolleginnen mittesten lassen. 

Noch keiner da... schnell ein Foto machen im Büroflur 😁


Die Rückmeldungen waren durchweg positiv. Meine Mittester fanden jeweils den MARTINI Bianco  Tonic leckerer als den Fiero & Tonic, konnten aber beiden was abgewinnen. 

Hier mal ein Foto und ein Fazit von Mittesterin Angi zum Martini Fiero: 


"Der erste Schluck pur war "lecker" und dann: "uh... Tonic". Mit einer halben Scheibe Orange ausgedrückt und der anderen im Glas drin ist das Bittere sofort neutralisiert und super lecker. Für die ganz Süßen empfehle ich mit Limo aufzufüllen, dann ist es ein Mädchengetränk 😊"

Auch Yvonne hat getestet und ist vom MARTINI Bianco so begeistert, dass sie sich jetzt schon Nachschub gekauft hat. Hier ihr Bild und ihr Fazit: 




"Mein Mann trinkt am Wochenende abends immer gern einen Gin Tonic... den mag ich überhaupt nicht. Mit dem Bianco & Tonic hat MARTINI meinen Geschmack aber VOLL getroffen! Ich habe mir schon eine Flasche MARTINI Bianco gekauft und mixe mir meinen Wochenend-Freierabend-Drink jetzt gemeinsam mit meinem Mann... er Gin, ich MARTINI. Ganz toll und super lecker!"


Und so war eigentlich jedes Feedback. Hier noch ein Foto meiner Mittesterin Silke: 



Ihr seht: beide Sorten MARTINI & Tonic sind wirklich gelungene Mixgetränke mit nicht allzu viel Alkohol. Ich habe ein neues Sommergetränk gefunden und werde mir sicher auch Nachschub kaufen und meine MARTINI & Tonics selber mixen. 

Von mir eine klare Empfehlung... also 5 von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

Zu den kleinen Fläschchen sei mir noch eine Anmerkung erlaubt. Die sehen SO stylisch und schön aus, dass sie fast zu schade zum entsorgen sind. Vielmehr sind sie herrliche Deko-Objekte. Gerade auf einer Garten- oder Grillparty oder auf dem heimischen Balkon. Mit einer Lichterkette bestückt oder mit Blumen. Ein Hingucker in jedem Fall. 






Wenn ihr euch jetzt näher über MARTINI informieren möchtet, könnt ihr das hierüber gern tun: Martini.com

🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷🍸🍷


Bitte beachtet, dass die Rechte an den Bildern und Texten dieses Blogs bei uns liegen und diese ohne unsere vorherige Genehmigung nicht vervielfältigt werden dürfen.

Die Produkte wurden uns kostenlos/vergünstigt zur Verfügung gestellt (außer im Text ist etwas anderes erwähnt). Dieser Umstand beeinflusst unsere Meinung in keiner Weise. Wir agieren hier als Privatpersonen und erhalten kein Geld für unsere Bloggertätigkeit.
(Werbung).



GEWINNSPIEL

*Beitrag enthält Werbung*


Gewinnspiel "PINK"




Es ist mal wieder so weit... wir starten ein neues Gewinnspiel. Da ich mit Frühling immer die Farben grün und vor allem auch pink verbinde dachte ich mir, dass wir jetzt einfach mal ein Frühlingsgewinnspiel mit dem Motto PINK machen. Also habe ich alles herausgesucht, was irgendwie pink mit im Spiel hat und herausgekommen ist diese tolle Sammlung! 

Und das ist dabei: 


  • Wäscheduft Rose von Dr. Beckmann
  • Trinkbecher mit Trinkhalm
  • Gillette Venus comfortglide Rasierer mit zwei Klingen
  • Herbal Essences Farbschutz-Shampoo
  • 3 Sachen von Manhattan Cosmetics (2 in 1 Powder & Make up,  Abdeckstift antibakteriell gegen Pickel, BB Creme antibakteriell gegen Pickel)
  • Lippenstift Grand Rouge Satin und Lippenstift Rose somptueux (beide von Yves Rocher)
  • Treaclemoon Badeschaum Winter Berry Melody
  • Schaebens Beauty Serum Lift Aktiv
  • Kosmetiktäschchen
Achja, zwei Clicker von AniFit lege ich auch noch rein... die gibt's bei uns immer dazu (so lange der Vorrat reicht zumindest).

Ist das was? Wollt ihr gewinnen? Dann macht mit, in dem ihr uns hier folgt UND einen Kommentar und diesem Beitrag verfasst (muss nix langes sein, ein kleines "Ja, ich will" reicht völlig aus 😉). 
Mitmachen dürft ihr, wenn ihr mindestens 18 Jahre alt seid und euren Wohnsitz (bzw. die Versandanschrift) in Deutschland habt. 

Ihr könnt auch auf Facebook (KLICK MICH für JulaniTimeToTest auf FB) und Instagram (KLICK MICH für Julani auf Insta) mitmachen und hüpft dann eben doppelt oder sogar dreifach in den Lostopf. 

Das Gewinnspiel läuft bis zum 02.06.2019 um 23:59 Uhr. 


🍀VIEL GLÜCK !🍀

BUCHREZENSION: "ESSEN ERLAUBT!" VON PATRIC HEIZMANN

(gelesen von Dani)
*Beitrag enthält Werbung*


„Essen erlaubt!“ von Patric Heizmann ist ein wunderbar witziges und sehr informatives Buch über Ernährung und Abnehmen. Patric Heizmann vermittelt dem Leser wirklich nützliches Wissen rund um Essen, Gesundheit, Körper, Diäten und die Zusammenhänge zwischen all dem.
Lesen durfte ich dieses humorvolle „Lehrbuch“ über das Randomhouse Bloggerportal – DANKE dafür!




Dein Körper isst schlauer, als du denkst!

Richtige Ernährung wäre eigentlich ganz einfach: Mund auf, Essen rein, kauen, schlucken, den Rest erledigt der Körper vollautomatisch. Das können alle Lebewesen schon seit Ewigkeiten, ohne darüber nachzudenken – der Mensch aber nicht. Dabei bräuchten wir nur auf die Signale des Körpers zu achten, denn der Körper weiß, wie gesundes Essen geht. Leider sagt er das nicht so genau, deshalb muss man verstehen lernen, was er will und was er nicht will. Entscheidend ist dabei ein ewiges Duell: Kopf gegen Bauch. Und wer von beiden hat Recht? Das erzählt Patric Heizmann – unterhaltsam, einleuchtend, mit viel Witz.


Mit dieser Zusammenfassung ist eigentlich schon alles gesagt und sie trifft den Nagel wirklich auf den Kopf. Der Leser erhält viele nützliche Tipps für eine gesündere, bessere Ernährung und damit für ein gesteigertes Wohlbefinden und mehr Gesundheit. Das ganze kommt natürlich nicht staubtrocken und dröge daher, sondern mit dem für Patric Heizmann inzwischen gewohnten und bekannten Humor. Hier werden also auch die Lachmuskeln gleich beim Lesen mittrainiert.

Mal lachen? Dann klick auf das Foto für eine größere Ansicht 😁

Eigentlich (!) weiß man ja wirklich, wie gesunde Ernährung geht. Aber es schadet nicht, hin und wieder mal nachzulesen und sich die Tipps und Infos wieder bewusst zu machen. Genau dafür ist dieses Taschenbuch wirklich zu empfehlen. Zumal Patric Heizmann es schafft, die eigentlich komplizierten Zusammenhänge des großen Themas "Ernährung" auf so leichte und vor allem leicht zu verstehende Art und Weise zu erklären. Es hört sich plötzlich alles logisch an... und das ist es auch. Und es macht Spaß! Was will frau/man mehr?! 

Das 224 Seiten starke Taschenbuch ist im Heyne-Verlag unter der ISBN 978-3-453-60376-9 erschienen und erhält von mir klare 5 von 5 möglichen Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

Könnte sie lesen, würde es ihr garantiert gefallen... meiner Hazel 💗
Wenn ihr an einer Leseprobe interessiert seid - bitteschön: KLICK für die Leseprobe

Und einen kleinen Trailer zum Buch habe ich auch noch für euch: KLICK für den Trailer (Dauer: 1 Minute 42 Sekunden)

📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚📖📚

Bitte beachtet, dass die Rechte an den Bildern und Texten dieses Blogs bei uns liegen und diese ohne unsere vorherige Genehmigung nicht vervielfältigt werden dürfen.

Die Produkte wurden uns kostenlos/vergünstigt zur Verfügung gestellt (außer im Text ist etwas anderes erwähnt). Dieser Umstand beeinflusst unsere Meinung in keiner Weise. Wir agieren hier als Privatpersonen und erhalten kein Geld für unsere Bloggertätigkeit.

(Werbung).



BUCHREZENSION: "CASSANDRA CARPERS FABELHAFTES CAFÉ" VON MONA HERBST

(gelesen von Dani)
*Beitrag enthält Werbung*

Ein Kinderbuch zum Mitbibbern und Gruseln, mit viel Spannung, Spaß, Humor und wundervoll fantasievollen Ideen - das ist "Cassandra Carpers fabelhaftes Café" von Mona Herbst. Über die Lesejury durfte ich dieses wirklich kurzweilige und fesselnde Buch lesen und kann gleich zu Anfang vorweg nehmen: volle Punktzahl von mir! Also 5 von 5 möglichen Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐



Ich finde ja, dass allein das Cover Lust auf dieses Buch macht, meint ihr nicht auch? Es ist in schönen Farben gehalten sehr liebevoll gestaltet. Auch im Innenteil kann man sehen, dass hier wirklich viel Wert aufs Detail gelegt wurde. Jedes Kapitel beginnt mit einer schönen, kleinen Zeichnung und alle Seitenzahlen sind eingefasst von zwei hübschen Muscheln (kleine Anmerkung am Rande: statt Muscheln hätte ich kleine Cupcakes besser gefunden... aber das ist Jammern auf hohem Niveau 😉). 


KLICK auf das Bild für eine größere Ansicht






Nun zum Inhalt:

Der Zufall führt die 11jährige Emma Richards in ein kleines, besonderes Café in London. Die Besitzerin, Cassandra Carper, bietet Emma einen Cupcake an. Emma entscheidet sich für einen, isst ihn und nun beginnt das Abenteuer. Sie "stolpert" über ein seltsames Buch und nimmt es an sich. Ab sofort wird sie dieses Buch nicht mehr los, so sehr sie es anfangs auch versucht. Seltsame Dinge geschehen, wenn sie das Buch öffnet, also möchte sie es wirklich loswerden und bekommt dabei Hilfe von ihrer gleichaltrigen Nachbarin Paula. Paula ist ein sehr wissbegieriges, kluges Kind und will den Dingen daher auf den Grund gehen. Die beiden erleben so allerhand, treffen auf sehr gruselige Männer in Schwarz und landen auch wieder in eben jenem Café vom Anfang. Allerdings ist dort von Cassandra Carper keine Spur mehr, dafür treffen sie auf andere Personen, allesamt Hexen und Zauberer. Und alle sind alte Bekannte von Cassandra Carper. 

Letztendlich geht es darum, Cassandra Carper zu retten. Sie wurde von der bösen Mume (auch eine Hexe) gefangen genommen. Ob und/oder wie Emma und ihre Gefährten das schaffen, verrate ich natürlich nicht. Nur so viel: es begegnen ihnen allerhand magische Wesen, wie z.B. die Feuerkatze oder der Drachenpfau. Und sie müssen wirklich so einiges an Abenteuern überstehen und kommen ganz dicht mit der magischen Welt in Kontakt bzw. befinden sich plötzlich mittendrin.  

die Rückseite möchte ich euch nicht vorenthalten

Mona Herbst schreibt wunderbar leicht und flüssig, kindgerecht aber nicht kindisch. Sie behandelt Themen wie Mobbing, Anders-sein, Alleinsein, Familienprobleme, Ängste und Nöte von Kindern genau so gekonnt wie Freundschaft, erstes Verliebtsein, Treue, füreinander Einstehen. Ich habe mich auf keiner einzigen Seite gelangweilt - ganz im Gegenteil. Es ist immer unterhaltsam und spannend und macht neugierig aufs Weiterlesen. Schön sind auch die "Rückblicke" bzw. "Einschübe", die in einem anderen Schriftbild gehalten sind. 

Die Altersempfehlung ab 10 Jahren erscheint mir vielleicht ein klein bisschen jung. Zum einen ist das Buch schon recht gruselig (gerade mit den schwarzen Männern), zum anderen sind die einzelnen Kapitel aber auch recht lang gehalten, so dass ein 10- oder 11-jähriges Kind hier vielleicht doch an seine Grenzen kommt, was die Ausdauer betrifft. Aber fürs gemeinsame Lesen zusammen mit Mama oder Papa oder Tante oder welchem Erwachsenen auch immer ist es auch für das junge Alter garantiert super! 

Das Hardcoverbuch ist im Boje-Verlag bei Bastei-Lübbe unter der ISBN 978-3-414-82534-6 erschienen und umfasst 366 Seiten. Die Autorin Mona Herbst ist eine erfolgreiche Autorin, die unter anderem Namen bereits mehrere preisgekrönte Romane und Jugendbücher verfasst hat. Ich konnte auch herausfinden, unter welchem Namen: Beate Hanika. 

Wer nun neugierig geworden ist und mehr erfahren möchte, guckt einfach auf der Verlagsseite von Bastei-Lübbe vorbei: mehr zum Buch.

Und hier habe ich für euch noch ein schönes Cupcake-Rezept: 

klickt auf das Bild für eine größere Ansicht
Und wer von euch gerne bastelt, vielleicht mit euren Kindern zusammen, für den habe ich auch noch was: Bastelanleitung für magische Cupcake-Schlüsselanhänger aus Wolkenschleim 😄

Poppy mag das Buch auch 😁

🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁🧁

Bitte beachtet, dass die Rechte an den Bildern und Texten dieses Blogs bei uns liegen und diese ohne unsere vorherige Genehmigung nicht vervielfältigt werden dürfen.

Die Produkte wurden uns kostenlos/vergünstigt zur Verfügung gestellt (außer im Text ist etwas anderes erwähnt). Dieser Umstand beeinflusst unsere Meinung in keiner Weise. Wir agieren hier als Privatpersonen und erhalten kein Geld für unsere Bloggertätigkeit.
(Werbung).






BUCHREZENSION: „NÄCHSTES JAHR IN HAVANNA“ VON CHANEL CLEETON

(gelesen von Dani) *Beitrag enthält Werbung* Eine… oder nein: zwei Liebesgeschichten, die in Havanna/Kuba spielen. Einmal das Havanna ...